Bol i ' n Stodl deckt hon, rost i aus ...

Von Dr. Hans Klöpfer

[Zum Index]

Grüaß Gott, Leitnbaua, no so fleißi heut?

Is scha Feierobmd, hant scha Segn gläut't;

kimmb da Mond schun auffa üban Schochnschlog,

loßts as geltn, morgen is Frauntog!

"Is die Oarbat z' gnädi und die Leut san kluag,

war scha selba bold mei besta Knecht ban Pfluag.

Drei Joahr glongant net, was i no han zan toa,

und die Kinna san no moarb und kloa.

Sullt 'n Roan aushockn und die Wiesn zäun'n

und an Hausbrunn grobm und die Tennbloch schneidn,

üban Stodl blost da Wind scha ein und aus

bol i 'n Stodl deckt hon, rost i aus!"

Und akratt hot 's Mandl ollas firtibrocht,

hot si keit und gschundn bis in d' spoti Nocht,

hot 'n Roan ausgrobm und die Wiesn zäunt

und 'n Hausbrunn grobm negst da Peunt.

Und in spotn Hirbst no hot a Stodl baut,

hot da Schnee schan vun die Alman obagschaut,

is um Nägl gsprungen und um Zimmerleut,

hot si hoamli schun aufs Rostn gfreut.

Wia sie 's lesti Gsperr hant sauba z'sommenplonkt,

is a selba nochi, hot sein Herrgott donkt,

greift ums Gleichenbaml, hots schon obm bereits -

schiaßt vun Giebl o und bricht si 's Kreuz!

Und so still is worn in Haus, und auf da Stell

hots müaßt Feieromd sein und woar no liacht und hell,

is die Uhr stehn bliebm und da Hund hat grert,

hot si koans mehr uman Stodl gschert.

Wiar i auffikimm, do woar schun olls vorbei,

kniant die Hausleut still scha bei da Litanei,

kimmbt die Bäurin außa auf die freie Weid,

hot mit nossi Augn ins Stüberl deut't.

Drinn sitzt a Schöckerl Kinna kloavazogg banond,

schloft da Leitnbaua in sein Sunntogsgwond;

kloan und sündla ligg a in sein feichtan Haus:

* * * Bol i 'n Stodl deckt hon, rost i aus * * *

[Zum Index]